Montag 6 Februar 2023

Fußball: Kreisklassist gewinnt Emsteker Hallenturnier/4:2 im Finale gegen Gastgeber Emstek/ SV Bevern Dritter
Siegerjubel: SV Petersdorf gewann das Emsteker Hallenturnier mit einem 4:2-Sieg gegen die Gastgeber. Fotos: Wulfers
Siegerjubel: SV Petersdorf gewann das Emsteker Hallenturnier mit einem 4:2-Sieg gegen die Gastgeber. Fotos: Wulfers - Siegerjubel: SV Petersdorf gewann das Emsteker Hallenturnier mit einem 4:2-Sieg gegen die Gastgeber. Fotos: Wulfers
Siegerjubel: SV Petersdorf gewann das Emsteker Hallenturnier mit einem 4:2-Sieg gegen die Gastgeber. Fotos: Wulfers - Siegerjubel: SV Petersdorf gewann das Emsteker Hallenturnier mit einem 4:2-Sieg gegen die Gastgeber. Fotos: Wulfers

Mit jeweils vier Treffern waren die Beverner Christian Düker und Albi Dosti erfolgreichste Torschützen beim Emsteker Budenzauber.

VON ROLF WULFERS (MT)

Emstek. Die Fußballer des SV Petersdorf gewannen das Emsteker Hallenturnier um den Wessendorf-Cup. Im Finale setzte sich der Kreisklassist mit 4:2 gegen Gastgeber SV Emstek durch.
Rang drei sicherte sich Vorjahressieger SV Bevern im Neunmeterschießen gegen die Ex-Kicker des SV Emstek.

In der Vorrundengruppe I sicherte sich Landesligist SV Bevern vor SV Emstek-Ex den Einzug ins Halbfinale.
Spannend die Situation in Gruppe II: Punktgleich mit SV Emstek und SV Petersdorf ereilte den SV Molbergen aufgrund der weniger erzielten Tore das Turnier-Aus.

Im ersten Halbfinale legte Petersdorf gegen Bevern durch Thore Schlarmann und Gastspieler Flodyn Baloki gleich einmal eine 2:0-Führung vor.
Albi Dosti verkürzte auf 1:2, doch erneut Baloki stellte den alten Abstand wieder her. Christian Dükers Treffer zum 2:3 kam zu spät, sodass Bevern im Halbfinale passen musste.

In der zweiten Vorschlussrundenpartie kam Kreisligist SV Emstek gegen die SVE-Ex-Kicker nach Toren von Carsten Düker und Justus Böckmann zu einem 2:0-Erfolg.
„Wir sind ja auch in der Halle kaum zu schlagen", schmunzelte Emsteks Trainer Jörg Roth, der mit seiner Mannschaft in der laufenden Kreisligasaison noch unbesiegt daherkommt.
Im Finale erwischte es seine Mannschaft dann aber doch. Petersdorf dominierte die Anfangsphase und kam durch Rene Ostendorf, Firat Akbulut und Samir El-Faid zu einer 3:0-Führung.
Die Gastgeber stemmten sich gegen die Niederlage und verkürzten durch Justus Böckmann und Michel Bornhorst auf 2:3. Hektik dann in der Schlussminute.
Nach einer Petersdorfer Zeitstrafe lag der Ausgleich in der Luft, doch Sekunden vor Schluss machte Nihat Tekce mit dem 4:2 den Turniersieg der klassentiefsten Mannschaft perfekt.

Neben dem Turniersieger wurden die Beverner Christian Düker und Albi Dosti mit jeweils vier Treffern als beste Torschützen sowie Emsteks Björn Klausing als bester Torhüter ausgezeichnet.
-
-
-
-
-
-