Eine optimale Förderung erfreut alle!LSB fördert SVE
Nach unendlichem "Papierkram" und unzählbaren Stunden der Antragsbearbeitung am Schreibtisch, war es am 18.03.2019 in der Sportschule Lastrup endlich so weit. Die Vorstandsvorsitzenden Andreas Mählmann und Thomas Berlin sowie als Verstärkung Bernd Michael Lüske konnten den positiven Förderbescheid des Landessportbund über mehr als 40.000 € entgegennehmen.
Das Geld wird für den Neubau von zwei Umkleidekabinen bei der neuen Sporthalle an der Ostlandstraße in Emstek investiert.

Bereits zum 3. mal organisieren Sascha Middendorf und Monika Prenger, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, eine Blutspendeaktion. Ein Termin vor Ort in Emstek war nicht zu bekommen.
Kein Problem, die Grundschule Höltinghausen ist nicht fern. Bitte: Rette Leben, spende Blut am
Donnerstag, 18. April 2019, von 16:00 bis 20:00 Uhr.
Als abschließende "Belohnung" gibt es Spießbratenbrötchen. Wir freuen uns auf Einzelspender, fänden es aber auch super, wenn sich ganze Sportteams und Mannschaften beteiligen würden. Neuspender werden ganz besonders umfassend betreut. Habt keine Angst, traut Euch. 
Der Niedersächsischen Fußballverband (NFV) ruft in diesem Jahr alle Vereine wieder zu einer Blutspendemeisterschaft auf. "Meister werden?
Du hast es im Blut!" bedeutet, dass die Vereine mit den meisten Blutspenden einen Trikotsatz oder viele Fußbälle gewinnen können. Also helfen die Blutspender mehrfach: Leben retten, etwas für die eigene Gesundheit tun und dem SVE zu einem Gewinn verhelfen.

Kurzprotokoll der Mitgliederversammlung des Sportverein Emstek e.V. 

am 22. Februar 2019 im Saalbetrieb Backhaus, Emstek

Der erste Vorsitzende Andreas Mählmann eröffnete die ordentliche Mitgliederversammlung und begrüßte alle Anwesenden.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2018 wurde verlesen und einstimmig genehmigt.

Andreas Mählmann bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und bei den Anwesenden für die Neuwahl im letzten Jahr, während seiner krankheitsbedingten Abwesenheit.

Andreas Mählmann begann seine Ausführungen mit einem kurzen Rückblick auf den letztjährigen Sportlerball, auf dem Sascha Middendorf als engagierter Spieler der 1. Herren und Initiator der DRK-Blutspende-Aktion als Sportler des Jahres gewürdigt werden konnte.

Anfang des Jahres fand mit dem 26. „Budenzauber“ wieder ein attraktives Hallenturnier mit sehr gutem Programm und attraktivem Fußball statt. Andreas Mählmann bedankte sich bei den Organisatoren und den vielen ehrenamtlichen Helfern für deren Unterstützung bei der Durchführung des Turniers.

Für die im Frühjahr fertiggestellten Container-Umkleiden an der Sportallee hat Andreas Mählmann 2 ausgediente Carports besorgt, die nach An-/Umbau als Unterstand dienen sollen; für die Umsetzung bat er um Unterstützung durch freiwillige Helfer.

Sorgen bereitet ihm die Nachfolge für die Bewirtschaftung im Clubhaus, da Elke Stark aus Altersgründen ab der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht.

Er verwies in diesem Zusammenhang auf die sehr schleppende Bearbeitung der eingereichten Förderanträge durch die verantwortlichen Behörden, durch die die zusammen mit der Gemeinde Emstek geplanten  Baumaßnahmen für die 6  Umkleideeinheiten, der Turnhalle und des Clubhauses weiter verzögert würden. 

Für die Gestaltung der geplanten Festschrift  zur 100 Jahre-SVE-Jubiläumsfeier im Jahr 2021 hat sich mit Heinz Prenger, Markus Mecklenborg, Hermann-Josef Tapken und Bernd Baumann ein Chronik-Team unter Leitung von Werner Bergmann zusammengefunden. Bei der Suche nach geeigneten Dokumenten wird das Team vom gesamten Vorstand unterstützt.

Die Abteilungsleiterin Breitensport, Sandra Thoben berichtete über viele positive Übungsleiterwechsel und Gruppenverläufe beim Kinderturnen, Badminton, Junioren-Volleyball und Judo. Zudem dankte sie allen Gruppenleitern ausdrücklich für ihr Engagement.

Über den Seniorenfußball wurde berichtet, dass Trainer Jörg Roth der I. Herrenmannschaft erhalten bleibt. Ein neuer Co-Trainer wird gesucht. Nach einem krankheitsbedingten Fehlstart überwinterten die I. Herren auf einem guten 7. Platz und streben in der nächsten Saison einen Wiederaufstieg in die Bezirksliga an. Die II. Herren mussten die I. Herren, wegen der vielen Krankheitsfälle, stetig unterstützen. Somit stehen sie z. Zt. nur auf Platz 10 der 2. Kreisklasse. Die III. Herrenmannschaft wurde nach der Saison abgemeldet.

Aus dem Juniorenfußball berichtete Abteilungsleiter Rainer Hülskamp von 16 Jugendmannschaften und der Spielgemeinschaft mit dem SV Höltinghausen. Er dankte dem Jugendvorstand und den Trainern mit ihren Teams für die gezeigten Leistungen.

Aus der Altherrenfußballabteilung lag kein Bericht vor.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen Obmanns für Schiedsrichter, Christian Scheper, verschärft sich die Situation an mangelnden Schiedsrichtern und ausbildungsbereiten Kandidaten.

Der zweite Vorsitzende Thomas Berlin verschaffte den Anwesenden einen Überblick über die finanzielle Lage des Vereins.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Vorstand eine nicht zu beanstandende, korrekte Buchführung. Daraufhin wurde der Vorstand  einstimmig entlastet.

Andreas Mählmann betonte zunächst, dass die Stärke des Vereins aus dem Zusammenhalt und der Gemeinschaft der Mitglieder (ob jung, ob alt) erwächst. Gerade die älteren Vereinsmitglieder haben in ihrer langjährigen Mitgliedschaft dazu beigetragen, den Verein zu dem zu machen, was er heute ist.  Umso mehr freue er sich, heute langjährige Mitglieder des SV Emstek ehren zu dürfen:

Für 25 Jahre Treue zum Verein wurden mit Urkunde und bronzener Nadel geehrt: In Anwesenheit Ludger Klövekorn und in Abwesenheit Martin Niemöller, Helmut Siemer und Karin Tromp.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde mit Urkunde und silberner Nadel in Abwesenheit geehrt: Paul Meyer.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und goldener Nadel geehrt: Edmund Behling und Eugen Jüchter.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und Wimpel geehrt: In Anwesenheit Erich Berlin und in Abwesenheit  Franz Hovehne.

Nach der Wahl neuer Kassenprüfer gab Thomas Berlin einen Überblick über den Stand der Planungen Neubau Umkleiden und Clubhaus.

Ein noch zu gründender Festausschuss, spontan unterstützt durch die I. Herren, wird die Organisation und Durchführung der Jubiläumsfeier 2021 übernehmen.

Nach eineinhalb Stunden endete die friedliche Versammlung in einem gemütlichen Miteinander.