Fußball-Bezirksliga: MT-„Winterpausen-Interview" mit Jörg Roth, dem Trainer des Tabellenletzten, SV EmstekHoffnungsträger: Michel Bornhorst (rechts) verletzte sich im Oktober vergangenen Jahres schwer an der Schulter. in der Rückrunde will der Defensivspieler wieder angreifen. Foto: Bettenstaedt
Von Til Bettenstaedt.
Emstek, Am letzten Wochenende im Februar starten die Fuß-ball-Bezirksligisten in die Rückrunde der Spielzeit 2021/22. Unsere Zeitung hat die Winterpause genutzt, um mit den sieben Vertretern aus dem Kreis Cloppenburg über den ersten Saisonteil zu sprechen und einen Ausblick auf die verbleibende Serie zu wagen. Den An-fang macht der Tabellenletzte, SV Emstek. Im Interview steht Trainer Jörg Roth Rede und Antwort.

Wie lautet das Fazit der Hinrunde?
Wenn wir komplett sind, können wir mithalten - das haben wir gezeigt. Fehlt aber der eine oder andere Eckpfeiler, dann wird es sehr schwierig. Die größte Enttäuschung war für mich die 0:3-Niederlage in Lüsche. Da hat die Einstellung überhaupt nicht gestimmt, so kann man im Abstiegskampf nicht bestehen. Alles in allem haben wir in der Hinrunde sechs Punkte zu wenig geholt.

Gibt es in der Winterpause personelle Veränderungen?
Der Stürmer Niklas Südbeck kehrt vom Ligarivalen SV Thüle zurück. Zudem haben wir Redor Nimr geholt. Zuletzt hat er bei BW Galgenmoor gespielt, davor beim SV Peheim und in der Jugend für Hansa Friesoythe so-wie den BV Cloppenburg. Vielleicht reaktivieren wir für die Rückrunde noch einen früheren SVE-Spieler. Er muss in beruflicher Hinsicht aber noch etwas abklären. Wir freuen uns darüber hinaus, dass einige Lang-zeitverletzte wie Michel Bornhorst und Mathis Lampe wieder mit dabei sein werden. Verlas-en wird uns niemand.

Was sind die Ziele für die Rückrunde?
Ganz klar: Wir wollen zwei Teams hinter uns lassen und so den Klassenerhalt schaffen. Dazu brauchen wir eine bessere Fitness, daran werden wir in der Vorbereitung hart arbeiten.
Ein wichtiges Ziel ist außerdem, dass wir nach Gegentoren nicht den Kopf hängenlassen. In der Hinrunde sind wir nach Rückschlägen zu oft eingebrochen.

Wer holt den Titel, wer steigt ab?
Ich denke, dass sich am Ende der SV Holdorf die Meisterschaft sichern wird. Absteigen werden hoffentlich BW Lüsche und der VfL Oythe II." (lacht)

Wann beginnt die Vorbereitung?
Wir starten am Samstag, 15. Januar.

Welche Testspiele sind geplant?
Unter anderem werden wir in Kneheim und bei RW Damme antreten. Die genauen Termine stehen allerdings noch nicht fest.
Am 19. November 2016 um 14:00 Uhr.

Jedes Kind das in SVE Kleidung erscheint bekommt ein Freigetränk.

Anschließend das Bezirksliga Punktspiel:

SV-Emstek - SV Höltinghausen

Von Steffen Szepanski.

EMSTEK. Die Bezirksliga-Fußballer des SV Emstek haben im Abstiegskampf ja eigentlich schon genug Probleme, aber am Mittwochabend kam noch eine Sorge hinzu: die um Mitspieler Raphael Hermes.
Der Mittelfeld-Akteur hat sich im Training so schwer verletzt, dass er sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. Nach einer ersten Diagnose hat sich Hermes einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen.

Quelle NWZ

Emstek Beim Fußball-Bezirksligisten SV Emstek hat sich das Personalkarussell noch einmal und damit zum letzten Mal gedreht. Die Personalplanungen für die kommende Saison sind, so sagt Trainer Torsten Meyer, damit abgeschlossen.
Verstärken wird den SV Emstek der 25-jährige Flügelspieler Niklas Thoben vom SC Sternbusch. Meyer kennt ihn aus seiner Trainertätigkeit beim TuS Emstekerfeld und hätte Thoben gerne bereits vor zwei Jahren nach Emstek geholt.
Außerdem wird Routinier und Führungsspieler Björn Feldhaus, der gerade seinen zweiten Frühling erlebt und exzellent aufspielt, nun doch eine weitere Saison dranhängen – in der Funktion eines spielenden Co-Trainers.

Verlassen werden den SV Emstek Hein Lampe, Christoph Fennen, Bastian Schnaase und Piotr Stefanski.
Quelle: nwz-online.de

Emstek Fußball-Bezirksligist SV Emstek hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen.
Das Team von Trainer Torsten Meyer hat sich für die neue Saison die Dienste von Tobias Wohlfromm gesichert. Das gab Meyer am Mittwoch bekannt. Der Torhüter läuft derzeit noch für die A-Junioren des BV Bühren auf. „Tobias ist ein großes Talent", sagt Meyer.

Die Emsteker haben bereits mehrere Spieler für die neue Saison verpflichtet. So wechseln auch Henrik Thoben (TuS Emstekerfeld) und Christoph Cebulla (SV Höltinghausen) zum SVE.

Quelle: nwz-online.de