SVE Emstek Emsteker G-Jugend erfolgreichDie jüngsten Kicker haben beim Bambini Cup in Peheim ein erfolgreiches Turnier gespielt. Die Siegesserie der Mannschaft, die sich sowohl aus den älteren und jüngeren Jahrgängen zusammensetzt, konnte erst im Halbfinale gestoppt werden.

In der Vorrunde gewannen sie souverän gegen Molbergen, Löningen, Essen und Lorup und sicherten sich so den souveränen ersten Platz. Durch eine tolle Leistung der Abwehr um Emil Thedering, Felix Hemme, Benedict Sieverding und dem starken Torhüter Joshua Schwerdtfeger ließen die blau-weißen Jungs kaum Gegentore zu.

Im Mittelfeld zogen Eric Scheper, Lasse, Hannes Schneider und Jens Nietfeld die Fäden. Im Sturm sorgten unter anderem Youngster Leon Kolbeck und Leo Brinkhus für die Tore. Hervorzuheben ist das wohl schönste Tor des Turniers, das Leo Brinkhus nach einem herrlichen Solo mit einem Schuss in den Winkel erzielte.
Zum Ende des Turniers ging dann den Jungs so langsam die „Puste“ aus. Dennoch freuten sich die Kicker über eine Medaille und ein tolles Fußballturnier.

G I Jugend 2011/2012  Lukas Hemme, Michael Geidel, Marvin Menke, Niklas Romfeld, Elias Nienaber, Fynn Ahrens (Tor), Christian Wagner, Fynn Stubbe, Johann Stolle. Es fehlen Johannes Kläne und Jan Büssing.

SVE Emstek G-Jugend Turnier in GalgenmoorG-Jugend: Starker Auftritt der jüngsten Emsteker Kicker
Bei ihrem ersten Turnier erreichten die jüngsten Emsteker Kicker einen tollen zweiten Platz. Beeindruckt von der schönen Halle, angefeuert von den begeisterten Eltern, spielten die blau-weißen Kids ein super Turnier.
Im Auftaktspiel gewannen die Jungs gleich gegen Gastgeber Galgenmoor mit zwei Toren von Jens Nietfeld.
Im zweiten Spiel gegen Hemmelte glänzte neben den Offensivspielern um Leo Brinkhus und Hannes Schneider vor allem auch die Defensive um den starken Torhüter Benedikt Sieverding und Abwehrroutinier Emil Thedering.

Das Spiel endete verdient mit 2:0 Toren. Im dritten Spiel trumpften die Youngsters des Teams Leon Kolbeck und Erik Scheper groß auf und das Spiel konnte mit 1:0 gewonnen werden. Im Finale gegen Lastrup dirigierte Leo Brinkhus das Spiel aus dem Mittelfeld heraus und brachte die Stürmer immer wieder in gute Abschlusspositionen.
Leider landete der Ball nicht ins Tor und das Team kassierte leider unglücklich kurz vor Schluss den Gegentreffer.
Trotzdem freuten sich die Jungs bei der Siegerehrung über den zweiten Platz von insgesamt neun Mannschaften. Stolz blickten die Kicker mit ihren Medaillen in die Kamera und das Trainertrio Ulrich Brinkhus, Christoph Kolbeck und Albert Schnieders ist sich sicher, da kommen noch weitere Medaillen und Pokale hinzu.