E Jugend:

1. SV Höltinghausen I 27 Pkte

2. SV Emstek I 20 Pkt

3. SV Bethen IV 17 Pkt

4. BV Bühren 13 Pkt

5. SV Cappeln II 9 Pkt

6. SC Sternbusch III 0 Pkt

 

1. DJK Elsten 24 Pkt

2. SV Höltinghausen II 18 Pkt

3. SV Emstek II 12 Pkt

4. SG Hemmelte/Kneheim II 3 Pkt

5. Tuspo Falkenberg 3 Pkt

 

1. SF Sevelten 21 Pkt

2. SV Bösel II 18 Pkt

3. SV Emstek III 18 Pkt

4. BW Galgenmoor II 16 Pkt

5. SV Petersdorf 15 Pkt

6. BV Cloppenburg I 1 Pkt

 

                   
                   
                   
                   
                   
                 

 

                   
                   
                   
                   
                 

E Jugend

SV Bethen IV - SV Emstek I 1:5

SV Emstek I - BV Bühren 9:2

 

SV Emstek II - Tuspo Falkenberg 17:0

SV Höltinghausen II - SV Emstek II 7:5

 

SV Emstek III - BV Cloppenburg I 6:4

SF Sevelten - SV Emstek III 2:3

 

F Jugend

BW Galgenmoor I - SV Emstek I 9:1

SV Emstek II - BV Cloppenburg III 6:1

BW Ermke I - SV Emstek III 10:0

Zum Abschluß der Rückserie 2013 mußte die E III beim Tabellenzweiten und Nachbarn TuS Emstekerfeld II antreten. Man geriet bereits nach dem zweiten Angriff in Rückstand und konnte danach erst ein wenig Ruhe in das eigene Spiel bekommen.
Es folgten drei sehr schön herausgespielte Tore zur 3:1 Führung und man hatte es beim Torschuß ein wenig zu genau genommen, so dass man zwei Mal nur den Pfosten traf. Kurz vor der Halbzeit kassierte man noch den 3:2 Anschlußtreffer.
In der zweiten Halbzeit verlor man in den ersten 15 Minuten in der Abwehr völlig die Übersicht und man ließ allerbeste Chancen im Angriff aus, so dass man fünf Gegentore hintereinander kassierte und mit 3:7 in Rückstand geriet.

In der Folgezeit ließ man aber nicht locker und hatte noch zwei richtig gute Chancen durch Alleingänge aufs Tor des Gegners, aber hier wurde man zwei Mal auf dem Weg zum Tor gefoult, was man auf jeden Fall als "Notbremse" ansehen kann. Leider gab es hierfür jeweils nur einen Freistoß, der nicht ins Tor ging. Man kam aber trotzdem innerhalb von 8 Minuten auf 6:7 heran und Kerem Kusu hielt im Tor heute überragend. Leider reichte am Ende die Zeit nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen.
Die Tore heute schoßen Nathan Boxhorn (3) und Christoph Meyer (2), hinzu kam ein Eigentor des Gegners. Bei den sommerlichen Temperaturen und dazu noch zwei Ausfälle im Team war das gegen den Tabellenzweiten der Staffel eine starke Leistung.