Vorwerk und Meyer treffen jeweils doppelt.
SV Emstek Kreismeister der E-Jugendfußballer/ 5:1-Finalerfolg gegen BV Essen /Tolle Kulisse in Sevelten.
Simon Vorwerk und Mathis Meyer waren die Ernsteker Doppeltorschützen im Finale der E-Jugend Kreis Meisterschaf

Sevelten (rw). Die Nachwuchskicker des SV Emstek sind neuer Kreismeister der E-Jugendfuß-ballen Im Endspiel auf dem Sevelter Sportplatz kam der SVE gegen BV Essen zu einem 5:1 (2:1)-Er-folg.

Vor zahlreichen Zuschauern boten beide Mannschaften ein abwechslungsreiches Spiel. Bereits in der zweiten Minute traf Simon Vorwerk zur schnellen Emsteker Führung, die erneut Vorwerk auf 2:0 ausbaute (10.).
Essen ließ jedoch nicht nach und kam kurz vor der Pause durch James Wulf zum 1:2-An-schlusstreffer. Nach Wiederanpfiff dominierte Emstek dann aber eindeutig.
Mathis Meyer (27. und 40.) und Levin Schönig (49.) schossen den klaren Sieg heraus.

Tore: 1:0 und 2:0 Simon Vorwerk (2. und 10.), 2:1 James Wulf (24.), 3:1 und 4:1 Mathis Meyer (27. und 40.), 5:1 Levin Schönig (49.).
SV Emstek: Theo Wichmann, Kenan Zejnilovic, Leon Kolbeck, Leon Marzahn, Damian-Joel Netz, Mathis Meyer, Simon Vorwerk, Levin Schönig, Lasse Janßen, Julian Friesen, Enrico Jungmann. Trainer: Frank Vorwerk, Marcel Meyer.

Schiedsrichter: Felix Nellißen, Stapelfeld.

Als Abschluss der diesjährigen Saison der E I spielte man beim stark besetzten Holterhus Cup in Quakenbrück und musste aufgrund einiger Ausfälle nur mit 6 Feldspielern antreten.
Auf dem Kleinfeld spielte man in der Leistungsstufe I (12 Minuten) zuerst gegen den Vizemeister der Kreisliga Staffel 2 BV Essen und erkämpfte ein 0:0, im Spiel darauf spielte man stark gegen den Gastgeber Quakenbrücker SC und gewann ungefährdet 5:0. Es folgten Spiele gegen den SV Cappeln 1:1, wobei man den Gegentreffer erst in der letzten Minute kassierte und gegen den FC Eintr. Rheine (4. der Kreisliga Steinfurt) spielte man 0:0.
Im letzten Spiel gegen das bis dahin die Tabelle anführende Team der SG Elmendorf/Gristede aus dem Ammerland, das dort amtierender Kreismeister ist (!!), konnte man durch einen Erfolg den Turniersieg für sich entscheiden.
In dem Spiel waren alle voll bei der Sache, es gab viele Zweikämpfe und Christian Wagner hatte nach einem abgefangenen Ball aus der linken Verteidigerposition Fahrt aufgenommen, einige Gegenspieler umspielt und dann mit seinem schwächeren linken Fuß den Ball am Torwart vorbei ins Tor geschossen.
In der Folgezeit war es ein kämpfes Spiel und der Jubel war riesig, als der Schiedsrichter das Spiel beendete und der verdiente Turniersieg für unsere Jungs feststand.

Die F II spielte in der Endrunde in Hemmelte in der Vorrunde gegen BW Galgenmoor, SV Cappeln und SV Molbergen. Im ersten Spiel gegen den SV Cappeln spielte man 1:1 und auch im zweiten Spiel gegen den SV Molbergen spielte man 2:2 Unentschieden und hatte zuletzt einen der Titelfavoriten BW Galgenmoor als Gegner und nur ein Sieg konnte noch für das Halbfinale reichen. In diesem Spiel verlor man mit 1:4 und ist damit als vierter der Gruppe ausgeschieden. Am Ende gewann die SG Peheim/Ermke im Finale gegen BW Galgenmoor.

In der Endrunde in Molbergen spielte die E I in der Gruppenphase gegen SV Molbergen, BV Essen und SV Bethen. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber verlor man trotz Überlegenheit und der Mehrzahl an Torchancen mit 0:1 durch ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke. Im zweiten Spiel gegen den BV Essen konnte man den zwischenzeitlichen Rückstand durch Christian Wagner ausgleichen, kassierte aber in den letzten Sekunden wiederrum ein sehr unglückliches Gegentor und verlor mit 1:2 und war somit bereits vor dem letzten Spiel schon ohne Chance auf das Habfinale. Im letzten Gruppenspiel gegen SV Bethen wurden dann die bisher nicht zum Einsatz gekommenen Spieler eingesetzt. Man ging durch Lukas Hemme in Führung konnte dann aber den Druck des Gegners nicht stand halten und verlor am Ende etwas zu hoch gegen den zukünftigen Kreismeister mit 1:4.

Das Erreichen der Endrunde ist aber für beide Teams schon ein Erfolg, man gehört somit zu den besten 8 Teams im Kreis.

Die F II und auch die E I konnten sich in ihren Altersklassen für die Endrunde der besten 8 Teams qualifizieren.

Die F II gewann in der zweiten Zwischenrunde alle drei Spiele gegen SV Höltinghausen, SV Altenoythe und BW Galgenmoor III und konnte mit dem Torverhältnis von 8:0 souverän in die Endrunde einziehen. Diese wird am 20.02. in der Halle in Hemmelte gespielt.

Die E I spielte in der zweiten Zwischenrunde gegen einen der Topfavoriten auf den Titel BV Essen und verlor nach der Führung noch unglücklich mit 1:2, siegte dann gegen FC Lastrup 3:1 und gegen VfL Löningen mit 3:0 und zog somit auch verdient in die Endrunde ein, die am 27.02. in der Sporthalle Molbergen stattfindet.

Beide Teams würden sich über Unterstützung sehr freuen.

In der 1. Zwischenrunde der Hallenmeisterschaft hat die F II auch die 2. Zwischenrunde erreicht. Alle drei Gruppenspiele gegen SV Bethen, SV Nikolausdorf und BV Garrel VI konnten gewonnen werden. Die nächste Runde wird am 06.02. in Sevelten gespielt.

Die E I konnte ebenfalls die 2. Zwischenrunde erreichen. In den drei Gruppenspielen konnte man BW Galgenmoor III und SV Nikolausdorf besiegen. Vor dem letzten Spiel gegen SV Höltinghausen war man bereits qualifiziert und man merkte den Jungs die ersten beide Spiele an und verlor dann gegen den Nachbarverein. Die nächste Runde wird am 13.02. gespielt. Die E III hatte es in den Gruppenspielen mit BV Cloppenburg, BW Galgenmoor und SC Sternbusch zu tun. Gegen den BVC konnte man ein 2:2 erreichen, gegen die beiden anderen Teams war man jedoch unterlegen, so dass man am Ende ausschied. Für die Jungs des jüngeren Jahrgangs war das Erreichen der Zwischenrunde schon ein Erfolg.

Die D I mußte in der 1. Zwischenrunde gegen BV Garrel V, SG Lastrup/Hemmelte/Kneheim II und FC Sedelsberg antreten und konnte leider nur ein Spiel gewinnen und ist damit ebenfalls ausgeschieden.

Die Vorrunden in der Hallenrunde 2015/16 sind bei der F / E / D Jugend beendet.

Bei der F Jugend hat die F II souverän als Tabellenerster mit 25 Punkten aus 10 Spielen die Zwischenrunde erreicht, die F I und F III haben die Qualifikation zur Zwischenrunde leider verpasst.

Bei der E Jugend hat die E I als Tabellenzweiter der Vorrunde und auch die E III als Dritter der Abschlußtabelle die Zwischenrunde erreicht. Dabei gewann im direkten Vergleich am ersten Spieltag die E III mit 1:0. Die E I konnte mit 29:5 Toren aus 9 Spielen die meisten Tore und die beste Tordifferenz vorweisen. Für beide Teams geht es am 30.01. weiter. Die E II und E IV konnten die Zwischenrunde nicht erreichen.

Ebenfalls die Zwischenrunde erreichen konnte die D I nach einem 3. Tabellenplatz in der Vorrunde. Die D II und D III haben hier die nächste Runde nicht erreichen können.

 

Zum Jahresende wurde beim sehr stark besetzten Turnier des SV Bethen am Ende ein 3. Platz erreicht.
In der Leistungsstufe I wurde u.a. der BV Cloppenburg mit 3:0 und BW Galgenmoor mit 5:1 klar besiegt.
Im ersten Spiel startete man gegen den SV Höltinghausen und verlor unglücklich mit 2:3 und im letzten Spiel mußte man sich dem Gastgeber und Turniersieger SV Bethen mit 1:4 unter Wert geschlagen geben, da man die ersten fünf Minuten völlig verschlafen hatte und dann schon schnell mit 0:3 hinten lag... in der Folgezeit lief es erheblich besser, aber mehr als den Anschuß konnte man nicht mehr herstellen.
In den anderen Spielen zeigte man in der großen Halle, dass man stark genug spielt, um auch in der Hallenrunde noch weit zu kommen.
Die Tore für die E I schoßen heute Mika Harder (4), Marwin Menke (4), Christian Wagner (2) und Maxim Hinkel (1).

Die E I hat sich nach Abschluß der Hinrunde für die Kreisliga qualifiziert. In der sehr stark besetzten Gruppe konnte man am Ende den 2. Platz belegen und somit ist nach drei Jahren wieder eine E I Jugend in der obersten Klasse vertreten. Im letzten Spiel gegen den Gruppenersten SV Bethen, was absolut zu Recht auch das Wort Spitzenspiel rechtfertigte, konnte man zeigen, dass man zu Recht dabei ist und verlor nur unglücklich mit 2:3, da der Torwart des Gegners einen sensationellen Tag hatte. Mit dem Torverhältnis von 46:24 hat man den zweitbesten Sturm und die drittbeste Abwehr. In dem Spiel gegen BW Galgenmoor wurde ein 0:5 Halbzeitstand in einer unglaublichen zweiten Halbzeit noch in ein Unentschieden verwandelt. Es wurde viel Wert auf das Spielerische und die Trainingsumsetzung gelegt, was weitesgehend auch gelang. Alle Jungs kamen zu ihren Einsätzen und auch der Spaß kam nicht zu kurz.  

 

1. SV Bethen                                

2. SV Emstek

3. SV Höltinghausen

4. BW Galgenmoor

5. BV Cloppenburg

6. SC Sternbusch

7. SV Cappeln

8. BV Garrel III

9. VfL Löningen II

Beim EWE Cup Qualifikationsturnier in Lindern am 26.09. hat unsere E I mit etwas Pech leider die Vorschlußrunde und somit die Qualifikation für das Endturnier im Bremer Weserstadion knapp verpasst.
Nach 7 Punkten und 9:4 Toren aus der Vorrunde belegte man in der starken Gruppe B einen 3. Platz von sechs Teams und mußte im Viertelfinale gegen einen der Favoriten und am Ende Zweitplatzierten des Turniers BW Langförden antreten.
Nach Ende der regulären Spielzeit stand es in einem spannenden Spiel 0:0, so dass am Ende das 8-Meterschießen entscheiden mußte. Hier legte man gleich zu Anfang einen Fehlschuß hin und schied somit etwas unglücklich aus.
Es kamen alle Jungs zum Einsatz und am Ende freute man sich dann aber über einen Pokal und Medaillen aus der Hand des ehemaligen Bundesligatorwarts Frank Rost bekommen zu haben.

Am Wochenende fand unser alljährliches Jugendturnier des SV Emstek statt.
In jeweils zwei Leistungsstufen wurde bei der E- und der F-Jugend um den Feldhaus Küchen-Cup gespielt.

 

Unsere neue G-Jugend testete in einem Zwischenspiel ihr Können mit der Vertretung des SV Bevern. Bei sehr schönem Wetter und vielen Zuschauern gab es reichlich Tore und schöne Spiele zu sehen.
Der SV Emstek war über den großen Zuspruch der Gastvereine erfreut, denn insgesamt hatten sich 24 Mannschaften trotzt Ferienzeit für beide Altersklassen angemeldet.

Bei der E-Jugend gab es folgende Platzierungen:

 

Leistungsstufe I

1. BV Garrel I

2. Delmenhorster TB I

3. BW Galgenmoor I

 

Leistungsstufe II:

1. Galgenmoor II

2. Emstek III

3. Galgenmoor III

Platzierungen F-Jugend:

 

Leistungsstufe I

1. TuS Heidkrug I

 

2. SV Cappeln I

3. SV Emstek II

 

Leistungsstufe II:

1.   SV Emstek III

2.   Hansa Friesoythe II

3.   BW Galgenmoor IV

 

 

Die Jugendabteilung des SV Emstek möchte sich besonders bei den Sponsoren des Turniers (Feldhaus Küchenstudio, Boni-Car, Bäckerei Niemöller), sowie bei den helfenden Jugendtrainern und Eltern für den Thekendienst bedanken, denn ohne diese Unterstützung wäre eine solche Turnierausrichtung nicht möglich gewesen.

E1 des SV Emstek reiste zum internationalen Fußballturnier nach Holland

Emstek/Heerenveen. (erk). Internationales Fußballflair erlebten die Emsteker Kicker der ersten E-Jugend. Zusammen mit ihren Trainern und Betreuern reisten sie nach Heerenveen, um dort am 21. Internationalen Fußballturnier teilzunehmen.

Übernachtet wurde in Zelten und Wohnwagen, was das Ganze noch einmal spannender machte. Gekommen war der Nach-wuchs aber in erster Linie, um Fußballzuspielen und dies recht erfolgreich. Erst im Finale mussten sich die Kicker geschlagen geben und dies der Jugend des SC Heerenveen.

Ein Verein, der auch in der 1. Holländischen Liga vertreten ist und bei dem so bekannte Fußballer wie Bas Dost, Klaas-Jan Huntelaar und Ruud van Nistelrooy gespielt haben.

Der Erfolg ist umso höher zu bewerten, wenn man sich das Teilnehmerfeld anschaut.
Angereist waren 60 Mannschaften aus Holland, Deutschland und Belgien, um ein gemeinsames Fußballfest zu feiern. Wie bei der WM wurde die deutsche National-hymne gespielt und die Kinder sangen aus voller Kehle mit.

 

Die Mannschaft besteht aus: Trainer Martin Bergfeld und Adern Zejnelovic, und den Spielern Lennart Büssing, Ben Vorwerk, Jan Büssing, Daniel Tibelius, Dzenan Zejnelovic, Chris Nebel, Pascal Willenborg, Gerrit Göken und Marwin Menke.

Quelle MT.

SVE Emstek E-Jugend träumt von BarsinghausenMit einer tollen Leistung sicherte sich die E-Jugend den Sieg in der Vorrunde des Sparkassencups. Der Sparkassencup ist das größte Nachwuchsturnier in Europa.
Zunächst ermitteln die Mannschaften in Niedersachsen in den einzelnen Landkreisen die Vorrundensieger, danach gibt es eine überregionale Zwischenrunde und die Endrunde um den Niedersachsenmeister in Barsinghausen.
Den ersten Schritt in Richtung Barsinghausen haben die Jungs mit einem souveränen 5:0 Sieg im Finale gegen den SC Sternbusch gemacht. Damit lösten sie auch das Ticket für die Zwischenrunde in Hemmelte am 9. Juni.

Dort trifft das Team dann unter anderem auch auf die Vertreter aus dem Kreis Vechta. Für den Erfolg gab es einen Fußball, einen Pokal und eine Urkunde.

Auf dem Foto von links nach rechts:

Hinten: Trainer Heiko Böckmann und Jörg Moormann
Mitte: Nicolas Kolbeck, Leo Böckmann, Patrick Willenborg, Isabella Jaron, Linus Fraas.
Vorne: Lukas Moormann, Paul Backhaus, David Giesbrecht

SVE Emstek 2013-E1-kreismeisterschaftEinen tollen Erfolg feierten am Wochenende die Jungs der E-Jugend. Nach einer souveränen Hallenrunden-Saison wurden die Emsteker am Samstag Vizekreismeister.
Erst im Finale gegen Gastgeber Essen wurde die beeindruckende Siegesserie gestoppt. Insgesamt erzielte das Team um Trainertrio Heiko Böckmann, Jörg Moormann und Christoph Kolbeck 78 Tore und kassierten lediglich 9 Gegentreffer.
Auch am Finalspieltag dominierten die Kicker in der Vorrunde und erzielten in der Vorrunde den ersten Platz mit zwei Siegen (Garrel/Stapelfeld) und einem Unentschieden (Sedelsberg).
Im Halbfinale siegten die Blau-Weißen unter Anfeuerung der Eltern und Jugendvorstand Markus Ja-coby 2:1 gegen Ramsloh und zogen so in das Finale ein.
Dort gab es dann gegen Gastgeber Essen eine knappe 1:0 Niederlage. Nach der Niederlage mussten die Trainer die Jungs zunächst etwas trösten, dann aber überwog der Stolz auf die tolle Platzierung – Zweiter von über 100 gestarteten Mannschaften im Kreis.

Im Bild von links nach rechts:

1.Reihe: Trainer: Heiko Böckmann, Christoph Kolbeck, Jörg Moormann
2.Reihe: Lars Meyer, Linus Fraas, Leo Böckmann, Nicolas Kolbeck, Lukas Moormann
3.Reihe: Isabella Jaron, Henning Schütte, Paul Backhaus, David Giesbrecht

SVE Emstek E-Jugend, Sieg für einen guten ZweckSieg für einen guten Zweck. 

Bei dem Benefizturnier „Kleiner Stern“ in Cloppenburg haben die Kicker der E-Jugend den ersten Platz errungen. Damit blicken die Jungs auf eine beeindruckende Saison zurück.
In der Hinrunde hat sich das Team souverän mit dem meisten geschossenen Toren für die Kreisliga qualifiziert; in der Hallenrunde haben die Jungs bisher alle sechs Spiele gewonnen und ein imposantes Torverhältnis von 24:0 erreicht.
Aber auch abseits des Sportplatzes gab es einige Highlights. So liefen die Jungs beispielsweise im letzten Monat mit ihren großen Idolen von Hannover 96 bei einem Bundesligaspiel auf.

Nun freuen sich die Kids auf die kurze „Winterpause“, die entsprechend – wie kann es anders sein – mit einer Weihnachtsfeier in der Soccer-Halle in Ahlhorn eingeläutet wird.
Dann freuen sich die Jungs und das Trainerteam auf das Heimturnier beim „Budenzauber“ in Emstek und auf ein „aufregendes“ und erfolgreiches Sportjahr 2013!

SVE Emstek E-Jugend Turnier in GalgenmoorE-Jugend: Turniersieg mit 20:1 Toren
Einen guten Start in die Hallensaison hatte die E 1- Jugend. Im ersten Turnier auf dem ungewohnten Parkett erreichten die Kids einen souveränen ersten Platz.
In insgesamt sechs Spielen erzielte die Mannschaft um die guten Torhüter Paul Backhaus und Henning Schütte sechs Siege.
Das imposante Torverhältnis 20:1. Die starke Defensive mit Lukas Moormann, Patrick Willenborg und Linus Fraas ließen kaum Chancen der gegnerischen Mannschaft zu.
Im Mittelfeld dirigierten überzeugend David Giesbrecht und Isabella Jaron das Offensivspiel und vorne glänzten Nicolas Kolbeck und Leo Böckmann.
Nachdem sich die Mannschaft bereits „draußen“ souverän für die Kreisliga qualifiziert hat, geht nun der Blick voraus.
Am Samstag startet die Hallenrunde in Sevelten – auch hier das klare Ziel: Eine gute Platzierung in der Endrunde.

SVE Emstek E1 Turniersieg in Nikolausdorf Mit dem Tor des Monats von Nicolas Kolbeck den Turniersieg gesichert.

Mit der neu formierten Mannschaft um die Trainer-Troika Jörg Moormann, Heiko Böckmann und Christoph Kolbeck trat die E 1 das erste Turnier in Nikolausdorf an. Die neuen Spieler David Giesbrecht, Isabelle Jaron und Nicolas Kolbeck fügten sich gleich im ersten Spiel gegen Thüle hervorragend ein, so konnte ein verdienter 1:0 Sieg eingefahren werden.

Im zweiten Spiel kombinierte das Team fast brasilianisch und lies den Ball immer wieder durch die Abwehrreihen des Gastgebers Nikolausdorf kreisen; einzig die Torausbeute war zu bemängeln. Dennoch reichte es am Ende wieder zu einem 1:0 Sieg. Gegen Garrel II ging unser Team nach einer schönen Kombination durch das sehenswerte Tor von Leo Böckmann in Führung.

Weitere Tore schossen Patrick Willenborg (2), Lukas Moormann und David Giesbrecht. Im vierten Spiel traf unser Team auf den starken Gegner aus Garrel: Nach einer tollen kämpferischen Leistung wurde aber auch dieseSpiel durch das Tor von Lukas Moormann gewonnen.

Im letzen Spiel gegen Petersdorf reichte ein Unentschieden zum Turniersieg. Allerdings gingen die Petersdorfer mit 1:0 in Führung. Das einzige Tor im Turnier, das der starke Torhüter Paul Backhaus, kassierte. Fast mit dem Schlusspfiff gelang dann Nicolas Kolbeck mit einem tollen Kopfball in Manier eines „Tor des Monats“ der viel umjubelte Siegtreffer. So konnte das ambitionierte Team gleich im ersten Turnier den Siegerpokal durch Patrick Willenborg in Empfang nehmen.