Die B-Junioren der SG Emstek / Höltinghausen erringen die Kreismeisterschaft der Bezirksligamannschaften.

Am Freitag, den 17.02.17 konnte unsere Vertretung der B-Junioren in der Halle an der Ostlandstraße die Kreismeisterschaft der Bezirksligamannschaften erringen.
Bereits im ersten Gruppenspiel gegen die Vertretung vom BVC II zeigten unsere Jungs eine solide Mannschaftsleistung und gewannen nach Toren von Florian Ferneding und Steffen Hermes verdient mit 2:0.

Doch im zweiten Spiel bekamen wir einen mächtigen Dämpfer, denn das Spiel gegen den bärenstarken Kreisligisten SG Cappeln, Sevelten, Elsten ging mit 3:2 verloren. Die Führung der Gäste konnte Florian Ferneding noch ausgleichen, dann wurden wird aber mit zwei schnellen Gegentreffer kalt erwischt. Es reichte letztlich nur noch zum Anschlusstreffer durch Johann Thobe.
Im letzten Gruppenspiel gegen den Landesligisten Hansa Friesoythe gab es nur noch eine Möglichkeit, um das Halbfinale zu erreichen: ein Sieg musste her.

Und es ging im entscheiden Spiel hervorragend los. Florian Ferneding setzte energisch nach und erzielte nach 9 (!) Sekunden unseren 1:0 Führungstreffer. Im weiteren Verlauf ließen unsere Jungs kaum Chancen von Hansa zu. Florian Ferneding war dann auch für den 2:0 Führungstreffer verantwortlich. Kurz vor Spielende machte Dmitrij Olejnikov mit seinem Treffer zum 3:0 den Sack zu.
Lohn für diese hervorragende Mannschaftsleistung war als Gruppenerster der Einzug ins Halbfinale. Als Gruppenzweiter zog die SG Cappeln/Sevelten/Elsten in das Halbfinale ein. Der Landesligist Hansa Friesoythe und Bezirksligist BVC II mussten sich aus dem Turnier verabschieden.

In Gruppe B setzte sich erwartungsgemäß die erste Vertretung vom BVC und die SG Lastrup/Kneheim/Hemmelte durch.
Im ersten Halbfinale trafen unsere Jungs somit auf die Vertretung aus Lastrup. Nach ausgeglichen Verlauf konnten wir durch Simon Middendorf in Führung gehen. Diese Führung konnte der Gegner aber noch ausgleichen. So musste die Entscheidung im 9-Meter-Schießen fallen. Dort zeigte unser Torhüter Jan Rahenbrock seine Qualitäten. Während unsere Schützen Finn Backhaus und Steffen Hermes eiskalt verwandelten, konnte Jan die beiden 9-Meter der Vertretung aus Lastrup entschärfen und wir zogen in das Halbfinale ein.

Im zweiten Halbfinale verlangte die Vertretung des Kreisligisten Cappeln/Sevelten/Elsten den Niedersachsenligisten BVC I alles ab und hatte den Niedersachsenligisten zeitweise am Rande einer Niederlage.  Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2 und auch im zweiten Halbfinale musste also die Entscheidung im 9-Meter-Schießen fallen. Dort setzte sich der BVC nach dem siebten 9-Meter durch. Die Vertretung aus Cappeln verpasste nur knapp die große Sensation.

Im Spiel um Platz 3 ließen dann die Kräfte des Kreisligisten nach und so setzte sich die SG Lastrup/Kneheim/Hemmelte deutlich und verdient mit 4:0 durch und belegt in der Endabrechnung den 3. Platz.
Im Endspiel kam es dann zum großen „Showdown“ unserer Jungs mit der Vertretung aus der Kreisstadt. Es entwickelte sich ein Herzschlagfinale. Florian Ferneding erzielte auf Zuspiel von Linus Richter den umjubelten Führungstreffer. In der Folgezeit drückte der BVC dann mächtig auf den Ausgleich, doch unsere Jungs stemmten sich dagegen.
Bis 20 Sekunden vor Schluss hielt unser Abwehrbollwerk, doch dann erzielten die Kreisstädter den glücklichen Ausgleich. Auch den der anschließenden Verlängerung hatte der BVC den besseren Start. Nach einer Minute erhöhten sie auf 2:1. Doch unsere Jungs schlugen zurück. Eine Minute vor Schluss netzte Florian zum zweiten Mal ein und wir hatten damit den Ausgleich geschafft.
Beim 2:2 blieb es bis zum Schluss. Nun musste wieder das 9-Meter-Schießen entscheiden. Unsere drei Schützen Alex Morasch, Steffen Hermes und Florian Ferneding versenkten ihre 9-Meter erneut eiskalt. Auch die beiden ersten Schützen des BVC konnten ihre 9-Meter verwandeln. Doch kann kam der große Moment unseres Torhüters „Katze“ Jan Rahenbrock. Mit einem tollen Reflex währte er den letzten 9-Meter ab und die Hallenkreismeisterschaft war geschafft. Dann brachen vor Freude alle Dämme beim Sieger.

Ein rundum gelungener Abend bei hervorragender Kulisse, unter der guten Leitung der beiden Schiedsrichter und überwiegend spannenden, aber fairen Begegnungen.