Die Hallenkreismeisterschaft der höherklassigen A-Junioren-Fußballer hat am Freitagabend die SG Emstek/Höltinghausen (in Grün-Blau) durch einen 2:1-Finalsieg gegen den SV Mol-bergen in Essen gewonnen. BILD: MAX MEYER A-JUNIOREN- Emstek/Höltinghausen gewinnt Hallentitel.
VON STEFFEN SZEPANSKI

ESSEN/EMSTEK/MOLBERGEN.
Am Ende fährt doch der Favorit den Sieg ein: Die SG Emstek/Höltinghausen hat sich am Freitagabend in Essen zum A-Jugend-Hallenfußball-Kreismeister auf Bezirksebene gekrönt. Im Duell mit dem Überraschungsfinalisten, dem auf Kreisebene aktiven SV Molbergen, hatte die Spielgemeinschaft schon zurückgelegen.
Doch sie glich aus und kam in der Schlussminute zum 2:1-Siegtreffer. Platz drei sicherte sich der BV Cloppenburg im kleinen Finale mit einem 2:1 gegen den zweiten Teilnehmer, der auf Kreisebe-ne spielt, den BV Garrel II.
Die vom Jugendvorstand des BV Essen sehr gut geleitete Veranstaltung, in der sich auch die Schiedsrichter Justus Dedden (Hansa Friesoythe) und Sebastian Lampe (SC Kampe/Kampferfehn) mit starken Leistungen auszeichnen konnten, litt nicht an Tor-armut.
Bei toller Stimmung auf den Rängen gab es keine torlose Partie und schon in der Vorrunde 48 Treffer.

In Gruppe A kam der BV Garrel II, der sich wie die Molberger durch den Endspiel Einzug im Turnier auf Kreis-ebene für den höherklassigen Wettbewerb qualifiziert hatte, auf sieben Punkte und damit zum Gruppensieg. Der BVG hatte die SG Lastrup /Kneheim /Hemmelte 4:2 und den BV Cloppenburg 1:0 bezwungen und sich 1:1 von der SG Essen/Bevern getrennt.
Der BVC folgte den Garrelern in die Vorschlussrunde, obwohl er genau so viele Punkte wie Lastrup /Kneheim/ Hemmelte (vier Zähler) gesammelt hatte.
Da das Duell der beiden Mannschaften unentschieden ausgegangen war (1:1), entschied das bessere Torverhältnis für den BVC Essen /Bevern wurde mi einem Punkt Gruppenvierter.

In Gruppe B gewann de spätere Turniersieger Emstek/Höltinghausen alle drei Partien. Er zwang den SV Molbergen (2:0), die SG Sevelten/Elsten/Cappeln (6:0) und der VfL Löningen (3:2) in die Knie. Hinter dem verlustpunktfreien Ersten standen auch in dieser Gruppe zwei Teams mi vier Zählern: Der SV Molbergen kam, da er sich von Sevelten/ Elsten/ Cappeln 1:1 getrennt hatte, dank des besseren Torverhältnisses weiter Der VfL Löningen belegt (Platz vier. Die anschließenden Halbfinals boten Spannung pur. In beiden Partien stand es nach regulärer Spielzeit 1:1.

Im Neunmeterschießen setzten sich dann die Molberger 6:5 gegen Garrel II und Emstek/ Höltinghausen 4:3 gegen den BVC durch. Und auch das Endspiel war nichts für schwache Nerven: Waldemar Langlitz brachte die Molberger schon in der ersten Minute in Führung, aber fortan war Emstek/Höltinghausen tonangebend. Allerdings vergab die SG zu-nächst gute Möglichkeiten.
Doch in der neunten Minute glich Linus Backhaus aus. Und als sich dann alle in der Schlussminute des Finales auf eine Verlängerung einstellten, erzielte Justus Böckmann das 2:1 für die SG, die damit nach dem B-Jugend auch den A-Jugend-Titel auf Bezirksebene holte.

SG: Jan Rahenbrock, Lennart Berndmeyer, Nils Müsegas, Justus Böckmann, Rasmus Backhaus, Linus Backhaus, Finn Ewen, Niklas Koch, Bastian Wessels, Mathis Honkomp, Louis Koopmann. Trainer: Mathias Wendeln.
SVM: Kevin Alves, Felix Gorr, Thomas Gerken, Jannis Gruschka, Justus Carstens, Kenneth Weinert, Domenik Albrecht, Sergiu Ionut Codrean, Waldemar Langlitz, Tobias Diener, Thomas Abram, Tomas Miller, Michael Dellwisch, Paul Kisselev. Trainer: Markus Döring.