Der Vorstand des SVE ist aktiv. Die letzten Vorbereitungen für den diesjährigen Sportlerball am Samstag, 28. Oktober, im Saal Backhaus in Emstek, laufen.
Die Sportler des Jahres sind nominiert und werden mit einer Laudatio der Vorjahressportler feierlich bekanntgegeben.
Der DJ ist bestellt, die großartige Tombola strahlt mit den zukünftigen Los-Gewinnern um die Wette. Der 1. Preis ist ein Ferienwochenende in Greetsiel und das „berühmte“ Fahrrad ist auch wieder als ein Hauptpreis mit dabei. Frisch gemixte Cocktails und fetzige Tanzmusik runden den Abend ab.
Nur Ihr, Sportler, Freunde und Sponsoren des SVE macht mit Eurer Anwesenheit den Ball perfekt. Also kommt und feiert mit uns.
So jung treffen wir uns nicht wieder! Eine Tischreservierung direkt bei Petra Backhaus ist von Vorteil.
Der Vorstand begrüßte 50 Mitglieder. Ausführliche Berichte des Vorstands und der Abteilungsleiter wurden interessiert aufgenommen.
Die Versammlung verlief sehr harmonisch. Vom 1. Vorsitzenden Andreas Mählmann wurde betont, dass im SVE Jeder für Jeden da ist und wir nur gemeinsam stark sind.

Er verlas die Liste von Personen mit 25 jähriger Vereinsmitgliedschaft: Karl-Heinz Haake, Antonius Haske, Gertrud Kalvelage, Björn Klausing, Hannelore Klausing, Andreas Knappe, Ursula Mählmann, Ina Petersen, Henrik Pöhler, Martin Romfeld und Irmgard Sieverding. Sie bekamen eine Urkunde und die bronzene Ehrennadel.

Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt und erhielten eine Urkunde, einen Vereinswimpel und die silberne Ehrennadel: Jörg Moormann und Franz-Josef Robke.

von links nach rechts: Thomas Berlin, Karl-Heinz Haake, Franz-Josef Robke, Heini Eckhoff, Jörg Moormann und Andreas MählmannEine Urkunde, einen Wimpel und die goldene Ehrennadel wurden bereitgehalten für die 50 jährige Mitgliedschaft von Helmut Stolle und für eine Urkunde für die 60jährige Mitgliedschaft von Albert Zimmermann. Aus gesundheitlichen Gründen konnten beide nicht erscheinen.

Die Auszeichnungen werden ihnen in den nächsten Tagen vom 1. Vorsitzenden persönlich überbracht. Stehend und mit langanhaltendem Applaus wurde die 70jährige Mitgliedschaft von Heinrich Eckhoff begeistert aufgenommen.

2021 feiert der Verein sein 100jähriges Jubiläum. Eine Feier ist geplant. Hierzu sind Vorbereitungen nötig. Für einen zu bildenden Festausschuss und die Erstellung der Chronik wurde Hilfe aus dem Kreis der Mitglieder eingefordert.

-	Nach erfolgter Blutspende wurde zu einem leckeren Imbiss eingeladen.Der Organisator und Kapitän der I. Herren-Fußballmannschaft Sascha Middendorf ist zufrieden mit dem Ablauf und dem Erfolg der ersten Blutspende des SVE am 24.02.2017 im Bewirtungsraum der 3-Feld-Halle an der Ostlandstraße.
Der Niedersächsische Fußballverband unterstützte diese „Heldenaktion“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz.
Das DRK zeigte sich begeistert über den stetigen Strom der Blutspender, von denen 24 Personen sich zum 1. Mal hierzu bereit erklärten.

-	Initiator Sascha Middendorf (links) mit dem tapferen Erstspender und Trainer der I. Herrenmannschaft Jörg Roth (rechts).Den Erstspendern wurde bei der Anmeldung ein „Tapferkeitsorden“ aufgeklebt, so dass die Ärzte im Blutspendemobil diese Freiwilligen im Vorfeld genauer informieren konnten. Die humorige Aufklärung des DRK-Arztes: „ 4 Wochen kein Alkohol sowie 8 Wochen keine Sex, dann könnt ihr erneut zur nächsten Blutspende antreten.“, wurde mit heiterem Gelächter aufgenommen und lockerte die anfängliche Anspannung.

Der Vorstand des SVE spricht Sascha Middendorf ein großes Dankeschön für sein Engagement und die Arbeit im Vorfeld dieser erstmaligen Aktion aus.
Wir danken allen Helfern und natürlich den Blutspendern, die aus Nah und Fern anreisten.