Sportlerball des SVE 2015Das Zelt war voll, das Erfolgsrezept ist einfach: Die Mischung macht´s!
Ein Sportlerball kann nur gelingen, wenn die Gäste jung und alt, die Musik aus Oldies und Aktuellem sowie die Getränkeliste von Wasser und Bier bis hin zum frisch geschüttelten Cocktail reicht.
Der Vorstand hat sich wieder alle Mühe gegeben, den Gästen ein schönes Ambiente für eine lange Partynacht zu bieten.

Dank muss auch allen Sponsoren und Geschäftsleuten gesagt werden, die mit ihren Spenden für eine großartige Tombola sorgten.
Der 1. Preis, ein Ferienhaus-Wochenende in Greetsiel, ging an Stefan Grave. Dieser Glückspilz nahm dann auch gerne noch den 2. Preis, ein erstklassiges Fahrrad, entgegen. Den Grill, 3. Preis, probiert Monika Themann wahrscheinlich noch bei einem Wintergrillen aus und Norbert Niemöller wird die Fahrt im Lamborghini , 4. Preis, genießen.
Den Verwendungszweck des 30l-Bierfasses, das Odo Berndmeyer mit nach Hause nahm, können sich alle vorstellen.

Als Sportler des Jahres wurden Sandra Thoben als Breitensportabteilungsleiterin und Aloys Haske als langjährigen sowie erfolgreichen Jugendfußballtrainer unter lautem Beifall geehrt und mit der Vereinskette ausstaffiert.
Auch Mannschaften bekamen eine Ehrung zugesprochen: Die F-Jugend als Gewinner des Pfingstturniers und die A- sowie C-Mannschaft als Bezirksmeister.
Sportlerball des SVE 2015Sportlerball des SVE 2015

Ratsstuben Cup 2015Jetzt hier anmelden

In diesem Jahr findet das Fußball-Hobby-Turnier um den Ratsstuben-Cup am Samstag, den 27.06.2015 statt. Ab 16 Uhr werden wieder zahlreiche Hobby-Teams auf dem Sportplatz in Emstek ihre Partien um den begehrten Pokal austragen.

Wer auch aktiv mit seinem Team an dem Turnier teilnehmen möchte, kann sich hier online oder direkt in der Ratsstube in Emstek dazu anmelden. Der Anmeldeschluß ist Samstag, der 20.06.2015.

 

Wir freuen uns auf viele Teams, spannende Spiele und ein Stimmungsvolles Turnier. Besucher, die sich die Spiele der Hobby-Kicker gerne ansehen möchten, sind herzlich Willkommen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Emsteker und Asylsuchende spielen Fußball / Demnächst jeden Freitag.

sil Emstek. Sehr zufrieden waren die Organisatoren des ersten gemeinsamen Fußball-spiels zwischen Asylbewerbern und Einheimischen.
Ins-gesamt 21 Fußballerinnen und Fußballer trafen sich am Freitagnachmittag zum gemeinsamen Kicken. Dabei zeigte sich, wie sehr sich die 14 Asylsuchenden unter Ihnen, die sich zum Teil als exzellente Fußballspieler entpuppten, über die Möglichkeit zur sportlichen Aktivität freuten.

Nicht die sportliche Leistung, sondern vor allem das gegenseitige Kennenlernen und der gemeinsame Spaß am Fußballspiel stände im Vordergrund, betonte Initiator und Trainer Markus Jakoby, der darin auch einen ersten Schritt zur Integration der Asylbewerber sieht.
Erfreut über die große Resonanz zeigte sich auch Rita Krause, die Jakoby bei der Organisation unterstützt und auch die Fuß-ballschuhe für die Neu-Emsteker organisierte. „Ich möchte allen danken, die diese Aktion unterstützen.

Ein besonders herzlicher Dank geht an diejenigen, die ihre ausrangierten Fußballschuhe gespendet haben", so Krause, die allerdings noch auf der Suche nach Schienbeinschonern und Stutzen ist — denn eins war nach diesem ersten gemeinsamen Spiel klar: Viele von den Akteuren wollen beim nächsten Mal wieder dabei sein.
Wer Interesse hat ebenfalls mitzuspielen, ist herzlich eingeladen.
Die Gruppe trifft sich jeden Frei-tag um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Sportallee.