-	Nach erfolgter Blutspende wurde zu einem leckeren Imbiss eingeladen.Der Organisator und Kapitän der I. Herren-Fußballmannschaft Sascha Middendorf ist zufrieden mit dem Ablauf und dem Erfolg der ersten Blutspende des SVE am 24.02.2017 im Bewirtungsraum der 3-Feld-Halle an der Ostlandstraße.
Der Niedersächsische Fußballverband unterstützte diese „Heldenaktion“ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz.
Das DRK zeigte sich begeistert über den stetigen Strom der Blutspender, von denen 24 Personen sich zum 1. Mal hierzu bereit erklärten.

-	Initiator Sascha Middendorf (links) mit dem tapferen Erstspender und Trainer der I. Herrenmannschaft Jörg Roth (rechts).Den Erstspendern wurde bei der Anmeldung ein „Tapferkeitsorden“ aufgeklebt, so dass die Ärzte im Blutspendemobil diese Freiwilligen im Vorfeld genauer informieren konnten. Die humorige Aufklärung des DRK-Arztes: „ 4 Wochen kein Alkohol sowie 8 Wochen keine Sex, dann könnt ihr erneut zur nächsten Blutspende antreten.“, wurde mit heiterem Gelächter aufgenommen und lockerte die anfängliche Anspannung.

Der Vorstand des SVE spricht Sascha Middendorf ein großes Dankeschön für sein Engagement und die Arbeit im Vorfeld dieser erstmaligen Aktion aus.
Wir danken allen Helfern und natürlich den Blutspendern, die aus Nah und Fern anreisten.