Die Fäuste fliegen nicht mehrWilhelm (Vitali) Höfling hat zusammen mit seinen Schützlingen seine Boxhandschuhe an den Nagel gehängt.
Der SVE hat somit keine Boxabteilung mehr. Das war nach über 13 Jahren ein großer Schritt. Täglich war Wilhelm für seinen Sport unterwegs: Training, Wettkämpfe und Sponsorengelder akquirieren.
Dies war stetig nötig. Sehr erfolgreiche Boxer, die er über den kompletten Zeitraum ihrer Karriere trainiert hat, waren Alexander Wersch und Jens Rat (beide erkämpften sich den Titel Deutscher Meister) sowie Waldemar Koch (er wurde Norddeutscher Meister). Alle diese Titel wurden in 2014 verliehen.

Immer hat sich Wilhelm für seine Sportler eingesetzt. Der Sportverein Emstek, der Vorstand und alle Boxer, die seine Übungsstunden durchlaufen haben, bedanken sich bei Wilhelm für sein außerordentliches Engagement. Andreas Mählmann (1. Vorsitzender), Thomas Berlin (2. Vorsitzender) und Sandra Thoben (Abteilungsleiterin Breitensport) überreichten ihm als Dankeschön einen Gutschein.

1969 begann Wilhelm mit „seinem“ Sport. Trainer wurde er 1976 und im nächsten Jahr Russischer Meister. In Norddeutschland ist die Randsportart Boxen seit ein paar Jahren leider nicht mehr so attraktiv für die Jugendlichen. Die veränderten Schul- und Freizeitaktivitäten haben hierzu beigetragen.